Pofalla erklärt FIFA Korruptionsaffäre rund um die WM-Vergabe nach Katar für beendet.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

 

Der beliebte Ex-CDU Politiker Ronald Pofalla erklärte gestern in seiner neuen Funktion als Sprecher des Weltfußballverbands FIFA nun überraschend die Korruptionsaffäre rund um die WM-Vergabe nach Katar für beendet.

pofallaUnterzeichnung_des_Koalitionsvertrages_der_18._Wahlperiode_des_Bundestages_(Martin_Rulsch)_144

Ronald Pofalla

Auf einer eigens einberufenen Pressekonfernz bestätigte der 55 jährige, ehemalige Kanzleramtsminister ebenfalls Gerüchte über eine mögliche Übernahme der FIFA durch Katar. Nach dem Einstieg bei der Deutschen Bank, ist das nun der zweite Milliardendeal des Wüstenemirates in diesem Jahr. So erhielt FIFA Präsident Sepp Blatter wohl bereits den Kaufpreis von 6 Milliarden Dollar und leitete nach eigenen Angaben die kompletten 5 Milliarden direkt an den neuen Schatzmeister der FIFA, Jochen Großmann weiter. Dieser zahlte schließlich 4 Milliarden Dollar auf das Konto der FIFA ein. Großmann hatte sich zuletzt als umsichtiger Chefplaner des Berliner Flughafens BER einen Namen gemacht.

Katar gilt ohnehin als ungemein kreativ und sportlich, z.B.  im Umgang mit Menschenrechten oder mit seinem Engagement für junge Leute aus Indien und Bangladesh, die das Emirat mit unbezahlten Praktika in der boomenden Baubranche anlockt.

 

 

 

Bild Pofalla: CC-BY-SA-3.0-de  Fotograf: Martin Rulsch

Hommage an  http://pofallabeendetdinge.de/ (inaktiv)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+


Loading Facebook Comments ...